BPS Episode 31: Über Scheitern und Schulden mit David Zimmer

Wer unsere zwanzigste Episode bereits gehört hat, hörte bereits viel aus dem Leben unseres Gastes, David Zimmer. Heute ist er einer der erfolgreichsten Unternehmer der Region und über die Grenzen hoch angesehen.

Bevor er allerdings dahin kam, ist er gescheitert. Er verlor sein Unternehmen und war hoch verschuldet. Viele Hörer haben nach unserem ersten Gespräch mit ihm gefragt, wie er damit umgegangen ist und wie er die Schulden los wurde.

Deshalb sitzen wir erneut eine Stunde zusammen und David gewährt uns einen weiteren Einblick in das, was er erlebt hat. Heraus gekommen ist ein starkes Plädoyer für die von vielen Seiten geforderte “Kultur des Scheiterns” – von jemandem, der weiß, wovon er spricht.

Bitte entschuldigt an dieser Stelle auch die erneute Wartezeit. Neben dem Sommer gab es auch einige persönliche Gründe, dass die neue Episode so lange auf sich warten ließ.

Links zu Episode:

BPS Episode 20: Ziele setzen und Grenzen überwinden mit David Zimmer

Wenn es darum geht, sich Ziele zu setzen, gibt es viele Mittel und Wege. Dutzende Bücher beschäftigen sich intensiv mit dem Thema. Dennoch erreichen sehr viele Menschen ihre Ziele leider nicht. Gerade für Unternehmer und Führungskräfte ist es aber besonders wichtig, dass dies passiert und regelmäßig überprüft wird. Schließlich hängen davon vielleicht nicht nur das eigene Wohl, sondern auch die Familien des eigenen Teams ab. Dass es auf diesem Weg auch immer wieder Hindernisse gibt, davon viele völlig überraschend, ist ebenso normal.

Wir sprechen in dieser Episode mit David Zimmer darüber, wie man Ziele setzt, Grenzen überwindet und mit Angst umgeht. Als Mensch mit zahlreichen Auszeichnungen und erreichten Zielen kann er dazu auch vieles sagen. Er wurde als Entrepreneur des Jahres ausgezeichnet, hat mehrere Unternehmen gegründet und erfolgreich geführt, betreibt Sport, engagiert sich beim Verband der Familienunternehmer und hat kürzlich den Kilimanjaro bestiegen – und ist trotz allem völlig auf dem Boden geblieben.

In unserem Gespräch liefert er ein leidenschaftliches Plädoyer für konsequente Zielsetzung, Fokussierung auf das Wesentliche, die Möglichkeit alles zu erlernen und zu mehr Mut und Freude in unserem Land. Seine Verwurzelung in den USA gibt ihm zudem einzigartige Einblicke in die Art und Weise, wie Unternehmer hierzulande wahrgenommen werden und wie sie etwas dafür tun können, das zu ändern.

Links zur Episode: